13. - 15. November 2018 // Nürnberg

Druckansicht einstellen

Welche Informationen sollen in der Druckansicht angezeigt werden?

Druckansicht erstellen
Produkt vergrößern LOGO_Tunneltechnologie für die Wärmebehandlung

Tunneltechnologie für die Wärmebehandlung

LOGO_Tunneltechnologie für die Wärmebehandlung

Tunneltechnologie für die Wärmebehandlung

Infos anfordern Infos anfordern

Kontaktieren Sie uns

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Informationen und Ihren Terminwunsch an. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht hinterlassen.

Ihre persönlichen Informationen

Ihre Nachricht an uns

Ihr Terminwunsch während der Messe

* Pflichtfelder, die von Ihnen eingegeben werden müssen.
Senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie möchten mehr Möglichkeiten und Vorteile der Plattform nutzen? Dann loggen Sie sich bitte ein – oder registrieren Sie sich gleich hier.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Ein angemessener thermischer Prozess für das schon gefüllte Produkt mag in mehrfacher Hinsicht wesentlich sein, wie z. B. für die Produktqualität, seine nachhaltige Haltbarkeit und sein äußerliches Aussehen. Wir können das alles mit unserer meist standardisierten und bezüglichen Projektgruppe liefern – mit der Tunnel-Technologie.

Diese moderne, aktuelle Technologie kann für drei verschiedene Arten von thermischen Behandlungen nach der Füllung verwendet sein:

•Pasteurisation nach der kalten Füllung des Produktes.

•Abkühlung nach der heißen Füllung des Produktes.

•Erwärmung nach der kalten Füllung (wenn die Kurzzeitpasteurisierung schon vor der Füllung eingesetzt wurde).

TUNNELPASTEUR

Der Tunnelpasteur steht für eine anspruchsvolle Technologie für das stufenweise Erwärmen des schon gefüllten Produkts von der Eingangstemperatur bis zur Temperatur des Pasteurisierens. Diese Temperatur wird dann für die erforderliche Zeit aufrechterhaltet und graduell auf die Ausgangstemperatur abgekühlt.

Die Plattform des Pasteurisationsprozesses ist eine genaue Temperaturregulierung, die einen exakten thermischen Prozess ermöglicht, der unerlässlich für die Qualität des Produktes und seine verlangte Haltbarkeit ist. Diese Werte werden mittels einer geeigneten Nummer von Pasteurisationseinheiten (PE) erreicht. Ein besonderes Merkmal unserer Pasteure ist eine aktive Steuerung von Pasteurisationseinheiten auch im Falle der Produktionsstilllegung. Mit Hilfe unseres selbst entwickelten Systems und der Software können wir die Sicherheit und einen stetigen thermischen Prozess ohne Gefahr von möglicher „Unter- oder Überpasteurisation“ gewährleisten.

Die Hauptmerkmale unserer Systeme sind:

•Die aktive Überwachung und Steuerung von PE, die uns ermöglichen, dass der Sollwert von Pasteurisationseinheiten stets innerhalb der vereinbarten Toleranzen (auch im Fall der Unterbrechungen in der Abfüllungsreihe) bleibt.

•Der leistungsfähige Wärmeaustausch zwischen den Heiz- und Kühlzonen ermöglicht einen sehr rationalen Prozess in Bezug auf die Wärmeenergie, erforderlich für einen normalen Pasteurisationsprozess.

•Die Aufwärmung wird indirekt mittels Wärmetauscher durchgeführt.

WÄRMETUNNEL

Wenn die Temperaturabweichungen zwischen dem Produkt und der Produktionshalle wesentlich sind, ist die Produktbeheizung im Behälter notwendig, um die nachfolgende Kondensation der Behälteroberfläche zu meiden. Kondensation ist ein Problem, das schon in der Produktionshalle oder später im Lager auftreten kann. Nasse Behälter können folgende Probleme verursachen: Probleme bei der Auftragung von Etiketten und zerstörte Packungen oder Druck.

KÜHLTUNNEL

Der Abkühlungsprozess ist im Heißabfüllungsprozess eingesetzt, nachdem die Produkte gefüllt sind und müssen relativ schnell auf die Außentemperatur in der Produktionshalle oder im Lager abgekühlt werden. Die schnelle Abkühlung ist empfohlen, wenn die Verzögerung der Produkte auf hoher Temperatur für allzu lang verhindert sein muss, um einen gewissen Schaden an der Produktfarbe, -geschmack und anderen sensorischen Eigenschaften zu meiden.

Die Funktion: Die genaue Abkühlung des Produkts auf die erforderliche Temperatur unverzüglich nach dem Eingang der Behälter in den Tunnel. Der Wärmeaustausch wird durch das Wasser erbracht, das von einer Außenabkühlungsquelle kommt (Kühlturm, Kühlaggregat etc.).

KÜHLTUNNEL MIT PASTEURISATIONSZONE

Wir müssen sicherstellen, dass die empfindlicheren Produkte nach der Heißabfüllung ein wenig länger auf der Pasteurisationstemperatur bleiben.

Diese Lösung ist normalerweise da anwendbar, wo die Transportentfernung vom Füller bis zum Kühltunnel Tür-zu-Tür oder sehr kurz ist, so dass die Produkte nicht auf der gewünschten Pasteurisierungstemperatur lang genug bleiben.

HAUPTMERKMALE UNSERES SYSTEMS:

•Ein modularer Aufbau, der eine einfache Beladung, Transport und Montage ermöglicht.

•Eine vollständige Edelstahlanlage mit keinen Karbonstahltei.     

Die Kurzzeitpasteurisationseinheit

LOGO_Die Kurzzeitpasteurisationseinheit

Syrupraum

LOGO_Syrupraum

CIP Anlage

LOGO_CIP Anlage

BEFÖRDERUNGSSYSTEME

LOGO_BEFÖRDERUNGSSYSTEME

Tunneltechnologie für die Wärmebehandlung ist folgenden Produktgruppen zugeordnet:

Ihre Merkliste ist noch leer.

Merkliste anzeigen



top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform sowie des Rahmenprogramms dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und Aussteller-Shop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Aussteller oder Produkte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.