13. - 15. November 2018 // Nürnberg

Druckansicht einstellen

Welche Informationen sollen in der Druckansicht angezeigt werden?

Druckansicht erstellen
Produkt vergrößern LOGO_Energiesysteme

Energiesysteme

LOGO_Energiesysteme

Energiesysteme

Infos anfordern Infos anfordern

Kontaktieren Sie uns

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Informationen und Ihren Terminwunsch an. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht hinterlassen.

Ihre persönlichen Informationen

Ihre Nachricht an uns

Ihr Terminwunsch während der Messe

* Pflichtfelder, die von Ihnen eingegeben werden müssen.
Senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie möchten mehr Möglichkeiten und Vorteile der Plattform nutzen? Dann loggen Sie sich bitte ein – oder registrieren Sie sich gleich hier.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Biomassefeuerung mit 120°C

Wasser als Wärmeträger bleibt unschlagbar. Mit der Verwendung von standardisierter Heizungstechnik bei Vorlauftemperaturen <120°C ist eine Biomasseheizung auch in Kleinbrauereien wirtschaftlich einsetzbar.

Die bewährten Würzetechnologien von Kaspar Schulz mit SchoKo und SchoKolino in der Version 2.0 machen es möglich: Heißwasser mit <120°C dient als Wärmeträger zur Beheizung der Sudgefäße. Der Vorteil liegt vorallem darin, dass durch die Verwendung von standardisierten Heizungskesseln auch für Kleinbrauereien der Einsatz von Biomassefeuerungen wirtschaftlich realisierbar ist. Langfristig erfolgreiches Energiemanagement zeichnet sich dadurch aus, dass zunächst die Energieeffizienz erhöht wird und erst dann fossile Energieträger durch die Verwendung von Biomasse ersetzt werden. Neben der geeigneten Sudhaustechnik bedarf es auch einer intelligenten Automationslösung, um die Trägheit eines Biomassekessels durch die Kommunikation mit dem zu steuernden Prozess zu kompensieren. Konstant hohe Aufheizraten bei Maische und Würze sorgen für einen zuverlässigen Prozessablauf und konstant hohe Würzequalitäten.

Bei der Auswahl des Kesselherstellers verlässt sich Kaspar Schulz auf die Erfahrung der Firma HEIZOMAT mit über 20.000 hergestellten Kesseln aus eigener Fertigung: Made in Germany.

NO|CO[2] - Klimalogisch und autark

Durch eine Brauerei in Deutschland werden durchschnittlich 12,9 kg CO2 pro hl Bier durch den Verbrauch an fossilen Energieträgern ausgestoßen. Beim derzeitigen Strommix fallen 0,008 g radiaoktiver Abfall pro hl Bier an.

CO2-Emissionen einer konventionellen Brauerei

Im Mittelpunkt des Konzeptes für eine CO2-neutrale Brauerei steht die Gewinnung von Biogas aus den Reststoffen der Brauerei. In Trebern, Hefe, Trubstoffen und dem Abwasser steckt so viel Energie, dass allein schon 82% des gesamten Wärmebedarfs einer Brauerei gedeckt werden können. Voraussetzung ist natürlich die Verwendung des Schonkochverfahrens SchoKo, da die Würzekochung bekannterweise der energieintensivste Prozessschritt bei der Bierherstellung ist.

Durch den Einsatz des Biogases in einer Kraft- Wärmekopplungsanlage lassen sich aus den eigenen Reststoffen 45% der Wärme und 72% des Strombedarfes decken. Vor allem der hohe Deckungsgrad beim Strom ermöglicht es, die fehlenden Mengen an Strom und Wärme aus regenerativen Energiequellen zu beziehen. Der Flächenbedarf für eine Photovoltaikanlage reduziert sich um den Faktor drei. Die fehlende Wärme kann leicht mit Zukauf von Biomasse gedeckt werden.

Die CO2-neutrale Brauerei von KASPAR SCHULZ

Die Brauerei als CO2-Senke geht noch einen Schritt weiter. Durch den Zukauf von Gärsubstrat und der daraus gewonnenen Gasmenge kann ein Stromüberschuß erzeugt werden, der in das öffentliche Netz eingespeist wird. Die CO2-Bilanz des Betriebes wird somit negativ. Emissionen aus dem Transport des fertigen Bieres könnten ebenfalls kompensiert werden. Der ökologische Rucksack oder Fingerabdruck für die klimaneutral hergestellten Produkte braucht eine Kennzeichnungspflicht in Zukunft nicht zu fürchten.

Automatisierungssystem

LOGO_Automatisierungssystem

Craft- und Industriebrauereien bis 400.000 HL/A

LOGO_Craft- und Industriebrauereien bis 400.000 HL/A

Kleine Brauanlagen und Gasthausbrauereien

LOGO_Kleine Brauanlagen und Gasthausbrauereien

Tank und Apparatebau

LOGO_Tank und Apparatebau

Ihre Merkliste ist noch leer.

Merkliste anzeigen



top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform sowie des Rahmenprogramms dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und Aussteller-Shop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Aussteller oder Produkte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.